• 04542 / 985 20 42
  • 0175 / 11 533 88
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Hallo und Namasté,

Was bedeutet eigentlich Namasté?
Du kennst es vom Yogaunterricht. Zum Ende der Stunde verabschiede ich mich mit gefalteten Händen, einer Verbeugung und einem „Namasté“.
Die Geste Namasté steht für die Überzeugung, dass sich in jedem Menschen ein göttlicher Funke befindet und zwar im Herz-Chakra. Wenn wir sie ausüben, würdigt unsere eigene Seele damit die Seele unseres Gegenübers. „Nama“ bedeutet verbeugen, „as“ heißt ich und „te“ du. Wörtlich übersetzt bedeutet Namasté also: „Ich verbeuge mich vor dir.“

Seniorenyoga:
Ich bin nun auch Seniorenyogalehrerin. Ich habe 5 Tage Ausbildung in Wiesbaden genossen und bin begeistert was es für sanfte Formen auf der Matte, sowie auch auf dem Stuhl gibt.
Ich werde, sobald mein eigenes Studio fertig ist, dort Kurse für Senioren und alle die auf sanftes Yoga stehen, anbieten.

Veranstaltungstipp:Am 17.03.18  vn 10-14 Uhr findet mein nächster Yoga Workshop statt.Wo? Heilig-Geist-Zentrum, MöllnWir werden wieder eintauchen in die Philosophie des Yogas, Atemtechniken erlernen, alle Fragen die ihr bezüglich verschiedener Ausführungen von Asanas habt klären und 1,5 Std. Yoga praktizieren. Eine intensive Schlussentspannung ist der Abschluss dieses Tages.Jeder erhält ein Zertifikat. Es wird eine intensive Begegnung mit dir selbst.Für Snacks und Getränke ist gesorgtKosten: 40€Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitte ich um Anmeldung via Whatsapp, Email, Telefon oder persönlich.Ich freue mich auf euch.

Veranstaltungen

Am 17.03.18 von 10-14 Uhr findet mein nächster Yoga Workshop statt.
Wo? Heilig-Geist-Zentrum, Mölln


Wir werden wieder eintauchen in die Philosophie des Yogas, Atemtechniken erlernen, alle Fragen, die ihr bezüglich verschiedener Ausführungen von Asanas habt, klären und 1,5 Std. Yoga praktizieren.
Eine intensive Schlussentspannung ist der Abschluss dieses Tages.
Jeder erhält ein Zertifikat.
Es wird eine intensive Begegnung mit Dir selbst.
Für Snacks und Getränke ist gesorgt

Kosten: 40€

Da die Teilnehmeranzahl begrenzt ist, bitte ich um Anmeldung via Whatsapp, Email, Telefon oder persönlich.

Ich freue mich auf euch.




Smoothie für genügend Abwehrkräfte

Dieser Smoothie ist eine absolute Vitaminbombe und genau das Richtige, um die Abwehrkräfte in kalten Wintertagen auf Vordermann zu bringen.

Zubereitungszeit: etwa 10 Minuten.

Zutaten für 4 Smoothies
• 1/4 reife, süße Ananas
• 1 reife Banane
• 1 Orange
• 1 Kiwi
• 4- 5 Blätter Endiviensalat (oder ein anderer knackiger grüner Wintersalat)
• 1 TL Weizengraspulver
• 1 Glas stilles Wasser

Zubereitung

Alle Zutaten waschen und die Orange schälen. Alles in den Mixer geben und auf höchster Stufe cremig pürieren. Wer keinen Hochleistungs-Mixer besitzt, presst einfach die Orange aus und püriert dann den Saft zusammen mit den gleichen Zutaten.

 

Young Living Öl Empfehlung des Monats:
Weihrauch

Weihrauch hat einen süßlichen, warmen, balsamischen Duft, der sich stimulierend auf das Gemüt auswirkt. So findet Weihrauch Anwendung zur Verbesserung der geistigen Ausgeglichenheit und der Steigerung der Vorstellungskraft und bringt dabei Körper und Geist in Einklang. Darüberhinaus wirkt er besonders beruhigend bei Konzentrationsschwäche, Stress und Hoffnungslosigkeit. Seit tausenden von Jahren wird Weihrauch in den verschiedenen Kulturen des Nahen Ostens als zeremonielles Öl und Duft verwendet. In jüngerer Zeit ist Weihrauch Gegenstand umfangreicher wissenschaftlicher Studien und Forschungarbeit. Nebenbei ist Weihrauch auch wichtiger Bestandteil von Hautpflegeprodukten bei trockener und alternder Haut. Bei den alten Ägyptern wurde Weihrauch auch in Gesichtsmasken zur Hautverjüngung verwendet.

Anwendungsempfehlung
Für wen ist ätherisches Weihrauchöl geeignet?
  • Für alle, die ihr spirituelles Bewusstsein und ihre Meditationen vertiefen möchten
  • Für alle, die ihren Gemütszustand und ihre innere Einstellung verbessern möchten
  • Auf der Haut: 2-4 Tropfen des Öls direkt auf die gewünschten Stellen, Chakren- oder Vita-Flex-Punkte auftragen
  • Aromatisch: Direkt inhalieren oder dreimal täglich bis zu einer Stunde lang vernebeln
PS.: Die ätherischen Öle von Young Living sind ab jetzt auch in meinem neuen Online Shop erhältlich. Schau doch mal rein und informiere Dich über die verschiedenen Anwendungen und Wirkungen.

http://www.moona-moon.de/shop



YOGAASANA
Der Mondgruß

Von der Sonne, die im Yoga im Sonnengruß (Surya Namaskar) verehrt wird, geht die lebendige Energie aus, die, warm, hell und aktiv, nach außen gerichtet ist (Yang). Der Mond hingegen schafft die Balance, den Ausgleich dazu: Er ist kühl, empfänglich und strahlt eine nach innen gerichtete, meditative Kraft aus (Yin).
Der Mond stärkt also unser Bewusstsein, inneren Frieden und Ruhe. Er richtet sich an unsere eigenen Bedürfnisse und hilft uns dabei, Ausgleich und Tiefenentspannung zu entwickeln. Mit dem Mondgruß im Yoga versuchen wir, die Energie des Mondes zu nutzen, ihm gleichzeitig zu danken und zu ehren. Du kannst die Yoga-Übungsabfolge bei jeder Tageszeit praktizieren. Traditionell wird der Mondgruß vor allem zu Neu- und Vollmondzeiten geübt, der Sonnengruß morgens bei Sonnenaufgang, um Deine Energien und Deinen Körper zu wecken. Damit schaffen beide Yoga-Grüße eine Einheit und ergänzen sich in ihrer Gegensätzlichkeit zu einem Ganzen.



Die FINGER-PUNKTE
Im Yoga-Unterricht sprachen wir über unsere Finger und deren Bedeutungen, schau einmal für Dich selber was Du im unbewussten Zustand drückst und horche in Deinen Körper. Vielleicht helfen Dir die Punkte beim Entspannen in einer Meditation.



Wenn ihr Anregungen oder Fragen habt, melde euch einfach bei mir.

Diesen und andere Newsletter könnt ihr auf meiner Homepage www.moona-moon.de
finden und nachlesen.

Ihr bin auch auf Facebook   ...über ein Like von Dir freue ich mich.


Namasté


Deine Mona



Frohes neues Jahr

Hey,


ich wünsche Dir ein Jahr voller positiver Veränderungen, herzerfrischenden Momenten, pure Lebensfreude und ein Lachen, dass die Welt erobert.

Was sind Deine ganz persönlichen Wünsche und Ziele für Dein Jahr? Nimm Dir ein paar Momente Zeit, um Dir diese Frage zu beantworten.
Ich habe zum Ende des Jahres einen Zettel verbrannt, indem ich alles aufgeschrieben habe, was ich in 2017 loslassen wollte und am selben Tag habe ich noch mit meinem Freund Patrick eine Wunschcollage gebastelt. Wir haben uns erst einmal jeder einen Überblick geschaffen und aufgeschrieben, was wir 2018 wirklich wollen und uns von Herzen wünschen. Dann ging es los…Wildes blättern und ausschneiden aus meinen geliebten Happinez und Herzstück Zeitschriften, von denen ich mich nie trennen wollte.
Aber es geht ja auch darum LOSZULASSEN. Nun habe ich eine wundervolle Collage, mein ganz persönliches 2018, was ich jeden Tag fokussiere und spüre. Das hat so viel Spaß gemacht.

Desweiteren beschäftige ich mich mit dem Thema Ausmisten/Wegschmeißen, da ja bald ein Umzug ansteht…

Wie viele Kartons hast Du im Keller/Dachboden, die Du eh nicht mehr anrührst? Trenne Dich davon!
Wenn Du Deine Klamotten und Bücher nicht mehr benutzt, weg damit! Spenden oder radikal alles wegschmeißen. Fang an Dein Leben mit leichterem Gepäck zu leben. Sobald ich mit dem Buch, welches ich zu dem Thema lese, durch bin, wirst Du als erstes davon profitieren und es in Deiner Email nachlesen können.

Ein riesen Dankeschön an dieser Stelle für die tolle Veranstaltung am Ende des Jahres, es hat mir viel Spaß bereitet, mit euch gemeinsam loszulassen.

Veranstaltungen

NEUE YOGA-KURSE 2018

1. VIERTELJAHR
DIENSTAG:

Kurs A: 18:30 – 19:45 Uhr
Kurs B: 20:00 – 21:15 Uhr

Termine 2018:
09.01.2018 - 27.03.2018 / 12 Kurstage = 150,00 €
__________________________________________________________________________________________

MITTWOCH:
Kurs A: 09:00 – 10:15 Uhr
Kurs B: 18.30 – 19.45 Uhr
Kurs C: 20:00 – 21:15 Uhr

Termine 2018:
10.01.2018 – 28.03.2018 / 12 Kurstage = 150,00 €
___________________________________________________________________________________________



Erfahrungsaustausch-Gruppe

Einmal im Monat treffen Holger Carstens und ich uns mit einer Gruppe von Menschen, die Lust haben etwas in Ihrem Leben zu verändern und zu wachsen. Wir lernen uns selber besser kennen und können mit verschiedenen Tools lernen, alte Gedankenstrukturen und Glaubenssätze aufzulösen. Geführte Meditationen, ätherische Öle und ein persönlicher Austausch sind die Basics jedes Treffens. Es ist eine intensive Zeit mit Dir selbst und in der Gruppe.

Anmeldung persönlich oder per Facebook, Mail oder Telefon

Kosten: 50€ pro Person pro Termin.

Nächsten Termine:

  • 17.02.2018
  • 17.03.2018

 



Power-Smoothie für den richtigen START ins 2018


Rezept:

1x Avocado

1 Limette

50g Spinat

1 Banane

1 Birne

200ml Wasser

Avocado, Banane und Limette schälen, ggf. kleinschneiden und ab in den Mixer. Spinat waschen, Birne entkernen und beides dann auch in den Mixer. Wasser dazugiessen und mixen bis die von Dir gewünschte Konsistenz erreicht ist.




Young Living Öl Empfehlung des Monats:
Citrus Fresh

Dieses Öl ist eine Mischung aus den Ölen Orange, Tangerine, Grapefruit, Zitrone und Manderine, sowie ein Hauch Grüner Minze.
Es verleiht Energie und verwöhnt mit seinem belebenden, erfrischenden Aroma.


Es verbessert die Konzentration, Merkfähigkeit und Genauigkeit durch Einatmen oder Zerstäuben.



Alle Termine zu Veranstaltungen und Yogakursen findest Du in meinem neuen Terminkalender auf meiner Homapage
www.moona-moon.de

Ihr findet mich auch auf Facebook   ...über ein Like von Dir freue ich mich.

Ich freue mich mit Dir auf der Yogamatte wie in Bewegung zu kommen, um das Jahr 2018 frisch und munter zu starten.

Namaste


Deine Mona


Hey, was würde Dich genau in Diesem Moment glücklich machen?

Versetze Dich in dieses Gefühl und atme einfach mal 2-3 Minuten in diese Emotion hinein.
Großartiges Gefühl oder ?

Heute habe ich das Thema Pflanzen und was sie uns lehren können einmal kurz angerissen:


Nimm Dir Zeit für Dich selbst

Wenn das Zusammenspiel von Sonnenlicht, nährstoffreicher Erde und Wasser nicht in Balance ist, dann wird die Pflanze darunter leiden und unter Umständen sogar aufhören zu wachsen bzw. sogar sterben.

Auch wir brauchen, um wachsen und gedeihen zu können, die richtige Balance an Nahrung, Licht und Wasser.

Dies bedeutet nicht nur, frisches Obst und Gemüse zu essen, reines Wasser zu trinken und ausreichend in der Sonne zu sein.
Es bedeutet auch, Zeit mit jenen Dingen zu verbringen, welche Deine Seele nähren – lesen, schlafen, Musik hören, Zeit mit Herzens-Menschen verbringen, welche Du liebst, draußen zu sein, Yoga zu praktizieren, meditieren, spielen, tanzen, lachen, singen.... Wenn Du Dir nicht ausreichen Zeit für die Dinge in Deinem Leben nimmst, die Du liebst, betrügst Du Dich selbst um Dein Glücklichsein.


Smoothie für den Start in den Herbst 
Rezept „Herbstfreude“:

  • 2 Äpfel
  • 1 Handvoll Weintrauben (!!!DRAUF ACHTEN!!! ab November ist es in 99,9% importierte Ware)
  • 5 Blätter Grünkohl oder 1 Handvoll Löwenzahn
  • 1 Esslöffel Mandelmus oder 1 reife Banane
  • Wasser nach Bedarf

Lass' es Dir schmecken!


Young Living Öl Empfehlung des Monats:

Sensation

Sensation™ ist eine wundervoll duftende, stark romantische Mischung mit einer extrem belebenden und erfrischenden Wirkung. Es wurde formuliert, um besondere Momente noch intensiver zu genießen.
Inhaltsstoffe:
Rosenholz (Aniba rosaeodora), Ylang Ylang (Cananga odorata) und Jasmin (Jasminum officinale).


Pranayama Übung:
Quadratatmung
Du setzt dich mit geraden Rücken aufrecht hin und stellst Dir ein Quadrat vor.
Nun atmest du 4 Sekunden ein (male die gedanklich ein Strich nach oben), dann hälst Du anschließend 4 Sekunden dem Atem an (Quer strichen denken). Nun atmest du 4 Sekunden aus (nun male Dir gedanklich ein Strich nach unten) und dann halte den Atem wieder 4 Sek. an( Quadratstrich schließen)
Atme in diesem Tempo mind. 3 Minuten.
Dies ist eine beruhigende Atemübung und fördert deine Konzentration.
Du kannst die Sekundenzahl je nach Fortgeschrittenen Grad erhöhen...
erst 4-4-4-4
dann villt 5-5-5-5....8-8-8-8


Yoga-Vokabeln:
Im Sanskrit bedeutet

einatmen: Puraka
Ausatmen: Rechaka
Leer sein/Atem verschließen : Kumbaka 


Yogaasana
Die 5 Tibeter

5 einfache Asanas aus dem Hatha-Yoga werden fließend miteinander verbunden, sodass Dein gesamter Körper gefordert wird.

  • Dauer: 10 Minuten/7 Wiederholungen  (steigerungsfähig)
  • Stärkt ganzheitlich Deine Muskeln, Sehnen und Bänder
  • Vertieft Deine Atmung
  • Dein Rücken und Deine Wirbelsäule werden gestärkt
  • Wirkt sich positiv auf Dein Verdauungssystem und dein Immunsystem aus
  • Stärkt Flexibilität und Balance
  • Hilft beim Fitwerden und beim Abnehmen als Teil einer Diät
  • Aktiviert Deine Chakren, die Energiewirbel Deines Körpers
  • Perfekt für Dein tägliches, kurzes und effektives Yogaprogramm
  • Tiefenentspannende Effekte; zur Mediation geeignet 



Namaste

Deine Mona


Hey,


wie einige von Euch schon wissen, war ich im Oktober auf Mallorca um dort meinen Yoga Personal Trainer zu absolvieren und mehr über die einzelnen Krankheitsbilder und deren Übungen zu lernen.

Dadurch habe ich auch leider keine Möglichkeit gehabt, um Euch einen Newsletter für Oktober zu schicken - Sorry erstmal dafür.

Des weiteren haben wir Faszien (das sind feine, zähe bindegewebige Häute, die bei uns einzelne Muskeln umhüllen und voneinander abgrenzen) und Fingermudras (Fingerpositionen) besprochen.

Von nun an, kannst Du im Yogaunterricht gerne mal vor Beginn der Stunde in das Mudra-Buch reinschauen. Ich werde mich zum Thema Faszien nächstes Jahr weiterbilden und dafür dann auch einen gesonderten Kurs anbieten.

Jetzt starten wir in die gemütliche Zeit des Jahres.
Lass Dich von dem Wetter nicht beeinflussen oder ärgern, denn Deine Sonne scheint von innen heraus und das darfst Du zeigen.

Gerne möchte ich Dir noch kurz von unserer ersten Erfahrungsaustauschgruppe Ende Oktober berichten.

Wir haben uns auf einem Samstagnachmittag getroffen und habe uns das Thema Wunscherfüllung angenommen.
Jeder hat seine Ziele klar definiert und aufgeschrieben. Die Blockaden, die einen noch davon abgehalten haben , wurden mit einer effektiven und sanften Methode aufgelöst. Es war sehr schön.
Mein Kollege Holger Carstens und ich wollen diese Gruppe wachsen lassen und uns monatlich 1x treffen. Wenn Du auch gerne was in Deinem Leben verändern möchtest und bereit bist, an Dir zu arbeiten, dann melde Dich gerne bei mir an.

In der Erfahrungsgruppe lernen wir Schritt für Schritt , wie wir das Hamsterrad langsam verlassen können , um in die Kraft der Eigenverantwortung hinüber zu wechseln.

Das nächste Treffen findet am 25.11.17 von 14:00-18:00 Uhr statt.


Nun möchte ich dir heute Finger Yoga vorstellen in Form von Finger-Mudras:

Oft genügt schon eine kurze Fingerübung, um die Energien Deines Körper zu harmonisieren, z. B. im Fahrstuhl, in der U-Bahn, aber auch in der Badewanne, wenn Du Dich ohnehin einige Minuten entspannst.
Finger-Yoga ist hervorragend geeignet, um körperliche Beschwerden und seelische Belastungen zu behandeln. Mudras helfen Dir, Stress abzubauen und steigern Dein Wohlbefinden.
Wenn du Schwierigkeiten hast, in einen meditativen Zustand zu kommen, helfen Dir Mudras dabei, Deine Aufmerksamkeit von außen nach innen zu ziehen. Wenn es Dir zu schwierrig ist, auch nicht schlimm. Oft genügt es bereits, wenn Du einen Finger mit der anderen Hand hältst, um eine Besserung Deines Befindens zu erreichen.

Dabei brauchst Du Dir nur zu merken, welche Emotionen den einzelnen Fingern zugeordnet werden:

  • der Daumen reguliert die Sorgen
  • der Zeigefinger verringert die Angst
  • der Mittelfinger vertreibt die Wut
  • der Ringfinger mildert die Trauer
  • der kleine Finger zügelt die Übereifrigkeit


Finger-Yoga: 5 Mudras, mit denen du deine Nerven beruhigst und Stress abbaust

1.Die Hakini-Mudra für einen tiefen Atem


Mit der Hakini-Mudra kannst du deinen Atem vertiefen und Deinen gesamten Organismus lockern. Das Gehirn wird mit Sauerstoff versorgt, die Aufnahmefähigkeit gesteigert und gleichzeitig die Entspannung gefördert.

So geht's:
Lege alle Fingerspitzen aufeinander. Atme tief durch die Nase ein und noch tiefer durch den Mund wieder aus. Lass Deine Zunge dabei locker im Mundraum liegen. Bereits nach den ersten Atemzügen wirst Du spüren, wie Deine Atmung tiefer und dein Zwerchfell weicher wird. Du kannst die Übung im Stehen oder im Sitzen machen.



2. Die Shakti-Mudra bei innerer Unruhe


Wenn Du nervös und unruhig bist und keine Möglichkeit findest, diese innere Anspannung durch Bewegung, wie Radfahren, Joggen, Tanzen oder sonstiges wieder loszuwerden, kann eine kurze Meditation oder das Halten der Shakti-Mudra Dir von großem Nutzen sein. Die Shakti-Mudra verstärkt ebenfalls die Tiefenatmung. Überdies beruhigt sie und erleichtert das Einschlafen. Sie ist daher am Abend vor dem Zubettgehen gut geeignet.

So geht's:
Beuge die Daumen der Hände in die Handflächen und lege Zeige- und Mittelfinger locker darüber. Die Ringfinger und kleinen Finger berühren die Spitzen der entsprechenden Finger der anderen Hand. Halte die Shakti-Mudra höchstens für 10 Minuten und nicht öfter als dreimal am Tag, da sie sonst zu Trägheit führen kann.



3. Die Dhyani-Mudra – auf dem Weg zu innerer Stille

Die Dhyani-Mudra ist eine klassische Fingerhaltung während einer Meditation. Sie hilft Dir, zu innerer Stille zu finden.

So geht's:
Lege beide Hände wie Schalen in deinen Schoß. Dabei liegt die linke Hand auf der rechten. Die beiden Daumen berühren sich an den Spitzen und bilden einen Henkel zu den Händeschalen. Schließe die Augen und richte deinen Blick auf den Punkt zwischen deinen Augenbrauen (drittes Auge). Das bewusste Denken wird erschwert und die Versenkung in Entspannung unterstützt. Richte Deine Aufmerksamkeit auf deinen Atem. Wenn sorgenvolle Gedanken sich dazwischendrängen, kehre mit Deiner Aufmerksamkeit immer wieder auf deine Atmung zurück. Du kannst Dir ein Mantra als Hilfestellung nehmen.
Denke z. B.  das Mantra „Om“ oder „Ruhe“ oder „Frieden“. So kannst du beim Einatmen „Ruhe“ denken und beim Ausatmen „Frieden“. Dabei lenkst du Dein Bewusstsein auf Dein gewünschtes Ziel.



4. Die Ksepana-Mudra zum Loslassen

Die Ksepana-Mudra wird auch als Geste des Loslassens bezeichnet. Sie hilft Dir, dich leichter zu entspannen. Du kannst sie im Stehen oder Sitzen anwenden.

So geht's:
Lege Deine gestreckten Zeigefinger aufeinander. Die Daumen überkreuzen sich, die anderen Finger sind verschränkt.Zwischen den Handflächen ist ein Hohlraum. Halte die Hände locker nach unten.Atme ca. 10 bis 15 Mal ein und etwas tiefer wieder aus.Nimm danach frischen Atem und neue Energie auf. Dazu strecke die Arme nach oben, so dass die Handflächen zum Himmel zeigen.Nun atme tief ein, diesmal liegt die Betonung auf dem Einatmen.Übe beide Haltungen ca. 3 Mal im Wechsel.Die Ksepana-Mudra regt die Ausscheidung von Flüssigkeiten über den Dickdarm, den Schweiß und die Atemluft an. So findet gleichzeitig eine Entgiftung statt.




5. Die Tiefenentspannungs-Mudra bei Stress im Alltag

Damit Du Dich wirklich entspannen kannst, ist es hilfreich, Alltagsbelastungen loszulassen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, das es mit dem Loslassen so eine Sache für sich ist, nicht wahr? Es fällt vielen Menschen schwer, den Kopf freizubekommen. Aber Du kannst es lernen, es ist leichter als Du denkst.
Wir beginnen mit einer kleinen Loslassübung, bevor wir in die Tiefenentspannungs-Mudra einsteigen: Nimm Dir einen kleinen Ball oder einen weichen Gegenstand, der gut in der Hand liegt. Während du ihn im Bogen von einer Hand in die andere wirfst, denke  oder – noch besser – sprich dabei die Worte „Werfen“ – „Fangen“. Nun lass den Ball bewusst fallen. Sage Dir laut und deutlich: „Loslassen“. Danach schüttle Deinen Körper kräftig aus. Übe dies täglich einige Minuten. Nach der Loslass-Übung eignet sich besonders gut die oben unter Punkt 4 beschriebene Ksepana-Mudra – Geste des Loslassens. Führe sie im Anschluss an die Loslassübung aus, aber nicht zu lange, da sonst auch unverbrauchte Energie mit abfließt, und das willst Du ja nicht. Jetzt die Tiefenentspannungs-Mudra.

So geht's:
Setze Dich bequem hin, schließe die Augen und richte Deinen inneren Blick auf die Nasenwurzel zwischen den Augenbrauen (drittes Auge). Bilde nun mit Daumen und Zeigefinger jeder Hand einen Kreis und lege die Fingerspitzen der übrigen Finger auf die der anderen Hand. Die beiden Kreise berühren sich an den Verbindungspunkten. Diese Mudra wirkt tief entspannend. Sie löst auch Spannungen im Kopf und fördert das Einschlafen.



Smoothie für den November
Rezept „Winter Sunrise“:


ZUTATEN für 2 Portionen

  • ½ Ananas
  • 2 kleine OrangenIngwer nach belieben
  • 2 Karotten
  • 2 TL Chiasamen


ZUBEREITUNG
1. Schält die Ananas und schneidet sie in Stücke. Dann schält Ihr die Karotten und Orangen und gebt sie zusammen mit der Ananas in einen Mixer.
2. Püriert alles, bis Ihr eine glatte Masse habt.
3. Dann gebt Ihr Chiasamen und Ingwer dazu und mixt alles noch einmal kurz durch.
4. Sofort genießen oder über Nacht im Kühlschrank aufbewahren – dieser Vitamin-Kick ist wunderbar zum Frühstück!




Young Living Öl Empfehlung des Monats:

Pfefferminz

Das Öl ist gut für die Nerven, Verdauungs- und Ausscheidungssysteme, Atemwege, Muskeln/Knochen, Haare und Haut.

Pfefferminz sagt: "Ich bin Klärung, ich bin Durchdringung, ich bin Entspannung.

  • 1 Tropfen Pfefferminze entspricht etwa 40 Tassen Pfefferminztee
  • Reinigung mit Zitronen-Pfefferminz-Trinkkur
  • Macht Lunge und Atemwege frei
  • Löst Schmerz und Schock
  • Pfefferminze verstärkt die Wirkung anderer ätherischer Öle um das dreifache


Es verbessert die Konzentration, Merkfähigkeit und Genauigkeit durch Einatmen oder Zerstäuben.




Weitere Termine für dieses Jahr:
Auf meiner Homepage stehen schon alle neuen Yogakurstermine für 2018...
...zusätzlich gibt es noch weitere Termine für Veranstaltungen und Seminare, die ich Dir jetzt mitteile.

Erfahrungsaustauschgruppe:
Wenn Du auch gerne was in Deinem Leben verändern möchtest und bereit bist an Dir zu arbeiten, bist du bei uns genau richtig. In der Erfahrungsgruppe lernen wir Schritt für Schritt , wie wir das Hamsterrad langsam verlassen können , um in die Kraft der Eigenverantwortung hinüber zu wechseln. Das nächste Treffen findet am 25.11.17 von 14:00-18:00 Uhr in Mölln mit Holger Carstens und mir statt im Heilig-Geist-Zentrum in der Immenstelle 13.

Ätherischer Öle Abend:
Wann? 01.12.17 von 19:00-21:30 (Einlass ab 18:30) Kosten 10€ pro Nase für die vor Ort angewendeten Öle. Lerne die ätherischen Öle kennen und erfahre wie sie Deine Gesundheit fördern kann.

Zwischen den Jahren:
Wir verabschieden das Jahr 2017 und heißen 2018 willkommen. Am 29.12.17 um 19:00 Uhr bis ca. 21:30. An diesem Abend halten wir Rückschau und gehen durch die Monate hindurch. Lassen vergangene Dinge los und öffnen uns für das Neue.
Kosten: 25€ pro Nase



Alle Termine zu Veranstaltungen und Yogakursen findest Du in meinem neuen Terminkalender auf meiner Homapage
www.moona-moon.de

Ihr findet mich auch auf Facebook   ...über ein Like von Dir freue ich mich.


Hallo liebe Yogis,

ich danke Euch von Herzen für den 2. Kurs in diesem Jahr.

Es war herzerfrischend, emotional, witzig und entspannend, Ihr seid die Besten!

Nun beginnt die Sommerpause. Für alle die Lust auf ein Grill-Sommerfest haben und sich noch nicht angemeldet haben, melden sich bitte bei mir.

Sommerfest
Wann? 26.08.17 um 18 Uhr
Wo? Bei der Wühlmaus in Mölln: Industriestr. 9(hinter Marktkauf)

Bei schlechtem Wetter melde ich mich nochmal für eine evtl. Alternative.

Jeder bringt seine Grillsachen mit (Essen, Tellerchen, Besteck und Glas). Ich stelle uns Wasser und Tee zur Verfügung.

Es wäre klasse, wenn jeder etwas kleines als Beilage mitbringt, damit wir ein buntes Buffet haben
Ihr könnt auch gerne Euren Partner mitbringen.


Yoga Kurs 3
Daten:
Kurs 1:dienstags Uhrzeit:18:30-19:45 vom 05.09.17-19.12.12 (außer am Tag der deutschen Einheit 03.10.17+Herbstferien 17.10.17)
Kosten: 14x12,50€= 175€

Kurs 2: dienstags: Uhrzeit: 20:00-21:15 vom 05.09.17-19.12.17 (außer am Tag der deutschen Einheit 03.10.17+Herbstferien: 17.10.17+24.10.17+Reformationstag:31.10.17)
Kosten:12x12,50€=150€

Kurs 3: mittwochs:Uhrzeit: 09:00-10:15 vom: 06.09.17-20.12.17 (außer am 18.10.17+25.10.17)
Kosten:14x12,50=175€

Kurs 4: mittwochs: Uhrzeit: 18:30-19:45 vom:06.09.17-20.12.17 (außer am 18.10.17+25.10.17)
Kosten:14x12,50€=175€

Kurs 5: mittwochs: Uhrzeit: 20:00-21:15 vom:06.09.17-20.12.17 (außer am 18.10.17+25.10.17)
Kosten:14x12,50€=175€


Transformations Öle Abend:
Nutze die Möglichkeit um für Dich - in Dir etwas zu verändern.
Dieser Abend wird von Holger Carstens und mir gestaltet und beginnt mit der Vorstellung von Ätherischen Ölen, die zur Transformation - also zur bewussten Korrektur von Denkmustern und inneren Einstellungen - konzipiert wurden.

Im Anschluss wenden wir diese Ätherischen Öle von Young Living an.

Wann? Freitag 08.09.17 Einlass 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
Wo? Heilig-Geist-Zentrum, Immenstelle 13, 23879 Mölln
Kosten: 25€

Reservierung bitte bis 01.09.17


Module zur Selbstverwirklichung
Du möchtest etwas im Leben verändern?
Du hast Ziele, die Du gerne verwirklichen willst?


Dann bieten wir, Holger Carstens und ich Dir 3 Module mit vielen Tools an.
Inhalte:
Modul 1:
23.09.17 von 10:00-18:30 Uhr

  • Persönlich Ziele (Definition, Verwirklichungsweg, Visionboard)
  • Blockaden erkennen und auflösen

Modul 2: 28.10.7 von 10:00-18:30 Uhr

  • Transformiere deine Widerstände, Meinungen, Vorstellungen, Abhängigkeiten und Erwartungen

Modul 3: 11.11.17 von 10:00-18:30

  • Definiere Erfolg und stell dich deinen Ängsten und inneren Konflikten

Preisgestaltung:
Preis pro Modul: 150€ pro Person
Bei Buchung von Modul 1+2 =250€ pro Person
Bei Buchung von Modul1+2+3= 300€ pro Person.(Das Komplettangebot ist buchbar bis zum 10.09.17)
ANMELDESCHLUSS: ist Freitag: 15.09.17
Gruppe besteht mind. aus 6 und maximal aus 12 Teilnehmern

Ich freue mich auf die Seminare und kommenden Kurse mit Euch.

Namaste

 

Deine Mona


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.